Spargel again

Es gibt ja kaum eine Möglichkeit noch zu leugnen, dass wir Spargelfans sind.
Ich persönlich präferiere grünen Spargel, aber gegen weißen Babyspargel kann ich auch nichts sagen…
Und einen guten Salat kann ich sowieso immer essen, besonders wenn er von meinem Lieblingsmarktstand kommt.

Salat_Kresse_Spargel_Bressaola

Zutaten:

Für den Salat

  • 1 Bund weißer Babyspargel
  • Brühe, Zucker und Zitrone zum garen
  • zweierlei Sorten Kresse
  • Sauerampfer
  • frische Datterinotomaten
  • hauchdünner Bresaola (aus meiner Lieblingsmetzgerei in Chiavenna auf der Via Paolo Bossi)

Für das Dressing

  • hervorragendes Olivenöl
  • Aceto Balsamico
  • frisch gepresster Zitronensaft
  • 4 getrocknete Tomaten (fein gewürfelt)
  • 1 frische Knoblauchzehe, leicht angedrückt
  • bei Bedarf zum Abschmecken ein wenig Honig, auf jeden Fall Salz & Pfeffer

 

Ich starte immer mit dem Dressing – in diesem Fall ohne Senf, aber ein süßer würde hier auch gut funktionieren…
Die Zutaten in ein verschraubbares Glas geben, kräftig durchschütteln und zur Seite stellen. Den Spargel putzen und in einer Pfanne mit erhitztem Olienöl anbraten, mit etwas brühe und einem Spritzer Zitrone und einer Priese Zucker ablöschen und nur kurz köcheln, damit der Biss erhalten bleibt. Den Salt putzen, die Knoblauchzehe aus dem Dressing nehmen, dieses erneut schütteln und dann über den Salat geben. Der Spargel und das Bresaola kommt „on top“.

Was das Breaola anbelangt – früher oder später lohnt sich meiner Meinung nach für jeden kochbegeisterten Haushalt die Anschaffung einer professionellen Aufschnittmaschine und mit ein bisschen Suchen im Netzt, lässt sich so ein Gerät auch durchaus bezahlen. Ich persönlich nutze eine 1961er Bizerba und die läuft und läuft und läuft…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.