Ein einfach „nordisches“ Rezept – Stippmilch

Heute gibt’s das zweite mal in diesem Jahr eine Variante der Stippmilch.
Ursprünglich handelt es sich bei Stippmilch um Frischmilch, die einfach einen Tag stehen gelassen und dann häufig mit kleingebrochenem Pumpernickel vermengt und mit Zimt & Zucker bestreut wurde. Leider ist das heute so gut wie nicht mehr möglich und die Frage, ob wir die bakterielle Belastung noch vertragen würden, möchte ich auch nicht an meinen Freunden ausprobieren.
Daher heute eine für alle „verträgliche“ Variante – bei diesem Wetter herrlich kühl & nicht zu schwer…

Stippmilch

Die Zutaten

  • Eine Portion Dickmilch (500 g)
  • 1/8 l. Sahne
  • 1/8 l. Milch
  • 30-40 g. Zucker
  • 1-2 Tl. Vanillezucker
  • Früchte/Beeren der Saison
  • Zimt & Zucker

Die Dickmilch mit der Milch und dem Zucker verrühren. Die Sahne Schlagen und unter die Masse heben.
Die Früchte klein schneiden und in bereitgestellte Gläser oder andere Dessertschalen legen. Die Stippmilch darüber geben und alles für mindestens 1h. kalt stellen.

Mit Zimt & Zucker bestreuen und beispielsweise mit Minze dekorieren.

Man kann Stippmilch auch als Hauptspeise servieren – dann einfach die Mengen verdoppeln!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.